Systemische Aufstellungsarbeit

Heilung durch die Macht der Liebe

Bei der Aufstellungsarbeit geht es darum, Zusammenhänge zwischen persönlichen Problemen und unbewussten, krankmachenden Verstrickungen mit dem eigenen Familiensystem deutlich zu machen und zu lösen. Wo wir in Unfrieden mit dem eigenen familiären Hintergrund leben, da sind auch oft unsere anderen sozialen Beziehungen beeinträchtigt. Unbewusst übertragen wir problematische Verhaltensmuster aus unserer Herkunftsfamilie, auf Partnerschaft, auf Kollegen und den Umgang mit den eigenen Kindern.
Wenn wir die Dynamik unserer eigenen Gebundenheit herausfinden und uns in Liebe und Achtung davon lösen können, bewirkt dies oft schon in kurzer Zeit, dass wir versöhnlich auf unsere Vergangenheit zurückblicken. Somit lösen wir uns von alten Rollenstrukturen und können unser Leben freier und authentischer gestalten.
Systemische Aufstellungen sind ein wertvolles Werkzeug, um Ganzwerdung, Wachstum und Bewusstheit anzuregen. Sie lassen sich auf alle Bereiche des menschlichen Lebens anwenden, ob es nun um die Verbesserung der persönlichen Beziehungen geht, um die Förderung der Gesundheit, Erfolg im Beruf, Auflösung von Konflikten oder um geistiges und spirituelles Wachstum. Es ist eine sehr intensive Methode, die Hindernisse zwischen uns und unseren Zielen aufdeckt und neue Kräfte freisetzt.
 
 So funktionieren  Aufstellungen:

Es werden aus der Gruppe Stellvertreter gewählt, die z.B. das Familiensystem, Krankheitssymptome, Seelenanteile oder Emotionen repräsentieren.
Diese werden im Raum aufgestellt.
Hierdurch werden nicht nur die einzelnen Elemente und Zusammenhänge eines Problems deutlich, sondern schnell entfalten sich auch die in der Psyche wirkenden dynamischen Prozesse auf selbständige Art und Weise.
Hierdurch wird das Auffinden der am Problem beteiligten Seelenanteile, Muster und Emotionen ebenso wie die anschließende Integrationsarbeit sehr erleichtert.

Das Phänomen kollektiver Resonanz und Heilung
Bei  Aufstellungen ist oft eine erstaunliche Synchronizität der Ereignisse und beteiligten Personen zu beobachten. Da die Themen der Fokusperson immer auch die Themen der ganzen Gruppe sind, kommt es in der ganzen Gruppe zu intensiven Integrationsprozessen , die alle erfassen, einbinden und ergreifen.
Über die aufgestellten Stellvertreterpersonen können tiefgreifende Prozesse ausgelöst werden, sowohl im Aufsteller bzw. der Fokusperson selbst als auch bei den aufgestellten Personen, und ebenso bei der ganzen Gruppe.

Aufstellungen sind aber auch in Einzelarbeit möglich.
Hier werden die verschiedenen Personen oder Anteile durch Bodenanker dargestellt.

Kreative Aufstellung
Bei kreativen Aufstellungen werden spontan gemalte Skizzen als Bodenanker verwendet und durch das "Sich-ins-Bild-stellen" mit dem Körper und allen Sinnen erlebt. Der kreative Umgang mit den eigenen Ressourcen und ein Perspektivenwechsel führt zu überraschenden Einsichten und macht den Weg frei zur Neuorientierung.
Termine: 

Aufstellungen

Kosten:
TeilnehmerIn mit Anliegen: 120 EUR
Teilnehmende/r BeobachterIn: 40 EUR
Hier bitte anmelden.


Einzelarbeit: nach Vereinbarung siehe hier