Chittama® YogalehrerIn Ausbildung

Chittama® YogalehrerIn Ausbildung 

Was für ein/e Yogalehrer/in möchtest du sein?

Möchtest du ein authentischer Lehrer/in sein? 

Ist es dir wichtig die Menschen zu berühren und sie nachhaltig auf ihrem persönlichen Weg zu mehr Lebensfreude, Erfüllung, Harmonie, Präsenz und Gesundheit zu begleiten?  

Verstehst du Yoga nicht nur als eine Abfolge von körperlichen Übungen?

Möchtest du über die methodischen und didaktischen Lehrmethoden hinaus dass solide Rüstzeug erwerben, um deine Schülern/innen kompetent auch in schwierigen Situationen begleiten zu können?

Bist du bereit durch einen intensiven und nachhaltigen Wachstumsprozess zu gehen? 

Dann bist du bei uns richtig!


Was ist das Einzigartige in der Chittama®Yogalehrer/in Ausbildung?

In der Chittama®Yogalehrer/in Ausbildung vermitteln wir unseren Schüler/innen nicht nur die Grundlagen des Yogas mit seiner Praxis der Asanas, des Pranayamas und der Meditation, der Yogaphilosophie, der Methodik & Didaktik, Anatomie & Physiologie, des Wissens aus der Lehre vom gesundem Leben - dem Ayurveda, sondern auch Lerninhalte der mystischen Prinzipien, Erkenntnissen aus der Psychosomatik und der wissenschaftlichen Forschung. Wir nutzen die neuesten Methoden der Persönlichkeitsentwicklung und Heilarbeit um Yoga noch intensiver erfahrbar zu machen. Wir unterstützen unsere Schüler in Ihrer Weiterentwicklung und Potenzialentfaltung.


Die Chittama®Yogalehrer/in Ausbildung befähigt dich Yoga kreativ, themenbezogen und prozessorientiert lehren zu können. Was bedeutet das?

Wir verstehen Yoga nicht nur als eine beliebte und effektive Methode um Stress abzubauen, gesünder, vitaler und beweglicher zu werden, sondern auch in seiner ursprünglichen Bedeutung als spiritueller Weg zum Samadhi: das Erkennen der Einheit, einen Zustand vollkommenen Gewahrseins.


" Auf dem Weg über den Körper möchte Yoga ins Seelisch-Geistige vordringen und dazu beitragen, das Bewusstsein zu erweitern, bis man gelernt hat sich selber zu erkennen."

 

In der Chittama®Yogalehrer/in Ausbildung wird die Yogapraxis verbunden mit Selbstreflexion und Selbsterkenntnis.

Im Chittama®Yoga lernen wir die Sprache des Körpers zu verstehen und somit uns selber zu erkennen. Dafür müssen wir unsere Sinne sehr fein schulen, uns in Achtsamkeit trainieren und lernen uns bewusst wahrzunehmen und zu reflektieren.

Durch die Yogapraxis bekommen wir ein Gespür dafür, ob wir uns noch regulieren können oder uns schon auf dem Weg in eine Störung befinden. Dann reicht das Einnehmen der Yogahaltungen vielleicht nicht mehr aus und es gilt etwas im Leben zu verändern.um wieder zurück ins Lot zu kommen.


In unserer Ausbildung behandeln wir jeweils ein Wochenende ein spezielles Thema, welches sich wie ein roter Faden durchzieht. Zu dem Thema werden wir die entsprechenden Asanas, Atemübungen (Pranayama), Meditationen,Traumreisen,

und die theoretischen Grundlagen lehren und darüber hinaus durch unterschiedliche Methoden das jeweilige Thema intensiver erfahrbar machen. Diese Methoden können kreative Techniken sein, Körperarbeit, Aufstellungsarbeit, Atem-, und Energiearbeit usw.



Erfüllen wir die Anforderungen  der "Zentralen Prüfstelle Prävention" (ZPP) der Krankenkassen?

Die Chittama®YogalehrerIn Ausbildung orientieret sich an den Rahmenrichtlinien der Europäischen Yoga Union (EYU) und geht weit über die geforderten 200 Stunden der europäischen und amerikanischen Yoga-Allianz hinaus. Damit erfüllt unsere Ausbildung die strengen Anforderungen des "Leitfadens Prävention", die Voraussetzungen für eine Zertifizierung der Kurse als Präventionskurs bei der "Zentralen Prüfstelle Prävention" (ZPP) sind.



Die Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in richtet sich nicht nur an zukünftig praktizierende YogalehrerInnen, sondern eignet sich auch für all jene Yogapraktizierende, die ihr Hintergrundwissen über Yoga vertiefen und in ihrem persönlichem Wachstum voranschreiten möchten.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 TeilnehmerInnen beschränkt. Wir betreuen intensiv und individuell.


Und wie weiter…?

Wenn du die Chittama®YogalehrerIn Ausbildung absolviert hast und dich das Thema Heilung & Coaching interessiert, kannst du bei uns weiterlernen und dich zum Chittama®Heilyogalehrer/in ausbilden lassen.


Erfolgschancen

In der Regel unterrichten ca. 70% unserer Absolventen sehr erfolgreich Yoga und ca. 30 % haben sich selbstständig gemacht und unterrichten oder coachen/heilen in ihrer eignen Praxis.


Stimmen

Created with Sketch.


Sabine 
Für alle die auf der Suche sind, nach Heilung, nach Wachstum, Bewegung, Entspannung - oder vielleicht nur nach sich selbst - die sind HIER genau richtig.
Von Yoga über Heilung bis zur Ausbildung als Yogalehrer und Heiler habe ich hier meinen Weg gefunden.
VIELEN DANK für die vielen Möglichkeiten die im Chittama Zentrum für mich bereitstehen, DANKE für die Heilung die ich schon erfahren durfte und DANKE für die neuen Chancen die mir ermöglichen Heilung weiterzugeben.
 
Tanja 
Ich möchte einfach Danke sagen für das Yogalehrer Ausbildungswochenende, danke für den Raum den du gibst und hälst und die Wege die daraus entstehen, Tanja
 
Ute Z.
Liebe Jeannette und all meine Weggefährt(inn)en im Yogazentrum...
Seit ich vor 4 Jahren das erste Mal durch die schönenRäume im Yogazentrum ging, hat sich mein Leben auf wunderbar geführte Weise gewandelt. Von einem Unruhegeist, schnell erschöpft und ständig im Außen und von Gedanken umflutet habe ich mich mehr und mehr zu der Frau entwickelt, die ich sein möchte; eine Frau, die immer mehr zur Ruhe und bei sich angekommen ist. Die ihr Potential erkennt und annimmt, sich selbst mit ihren Schwächen und Stärken liebt und ihre Lebensaufgabe erkannt und jetzt ihr Herz dafür weit geöffnet hat. Ich habe hier meine Ausbildung zur Chittama Yogalehrerin gemacht und beende nächstes Wochenende die Ausbildung in Chittama Heilarbeit. Diese Ausbildungen haben mir MICH SELBST ganz neu geschenkt und ich gebe all dies nun auch an meine Schüler weiter.... Danke Danke Danke Von Herzen... Ute Zaum

Silke 
Liebe Jeanette,
ich blicke tief berührt und selig auf ein bewegtes Jahr 2013 zurück.
Ein Jahr, das insbesondere durch meine derzeitige Ausbildung zur Yogalehrerin, viele heilende Prozesse bei mir hervorrief.
Dafür möchte ich dir, Birgit und auch Peter Reiter von ganzem Herzen danken!
Yoga ist (auch) Heilung!
Alles Liebe
Silke

Claudia 
Liebe Jeannette,
in der Ausbildung bei dir habe ich gelernt,mich so annehmen zu dürfen, wie ich bin-mit meinen Stärken und Schwächen. Ich habe jetzt viel mehr Selbstvertrauen als früher. Besonders dankbar bin ich dir für das schöne und heilsame Gefühl des "getragen werdens".
Ich habe vor 3,5 Jahren deine Yogaschule per Zufall im Netz entdeckt und dachte, nun schau sie dir mal an aber eigentlich ist es zu weit weg.
Heute weiß ich , dass es gar kein Zufall war-es sollte so sein. Meine Erwartung war ,dass ich bei dir in der Ausbildung besonders intensiv und wissenschaftlich die Asanas studieren und erfahren würde.....aber das es da noch so viel mehr gibt, hätte ich nicht gedacht. Gerade für diese Erfahrungen bin ich dir von ganzem Herzen dankbar. Ich denke , du wirst immer die richtigen Menschen in deiner Schule anziehen...das Video ist übrigens wunderschön und gibt das oben näher beschriebene ganz authentisch wieder.

Hannah 
Liebe Jeannette,
ich möchte Dir auch mal hier auf diesem Wege danken, dass ich Dich die letzten 10 Jahre erfahren durfte.
Du hast mir so viele neue Horizonte eröffnet, die ich nicht mehr missen möchte!
Schön, dass es Dich gibt!
Herzlichen Drücker!
Hannah

Shalin 
Es gibt keine Zufälle - so mein Glaube. Alle Wege, die wir gehen, ergeben einen größeren Sinn.
Manche Wege - durch Selbstschutz entstanden vielleicht auch Umwege - manche Wege führen in die Freiheit und Selbstbestimmung.
So habe ich nach meinem Umzug vor 3 Jahren nach Niederkassel die Anzeige Ausbildung zur Chittama® Yogalehrerin gelesen und wusste, dass kein Weg daran vorbei führt - ich wollte unbedingt diese Ausbildung machen.
Der Verstand und der Geldbeutel sagten sofort: >> Bist du verrückt - ein Yogakurs reicht doch auch - warum gleich eine Ausbildung über drei Jahre. Du hast schließlich einen Vollzeitjob. So ein Quatsch.<<
Vielleicht kennt Ihr diese Dialoge auch? Verstand und Gefühl kämpfen gegeneinander. In diesem Fall war mein Bauchgefühl allerdings viel stärker als der Verstand.
Es folgte die Ausbildung und bis heute über 2 1/2 Jahre viele Prozesse, Freude & Leichtigkeit aber auch schmerzhafte Tränen - wie beim Schälen einer Zwiebel - und langsam und stetig schäle ich mich weiter in Richtung Kern und Bewußtsein.
Manch einer hat während unserer Ausbildungszeit aufgegeben und ist - vielleicht aus Bequemlichkeit - seinen alten gewohnten Verhaltensweisen treu geblieben. So entscheidet eben jeder für sich.
Ich habe wunderbare Menschen getroffen in dieser Zeit (und treffe sie immer wieder neu) und habe unendlich viel Offenheit, Herzlichkeit und Verbundenheit erfahren. Jedem von Euch kann ich nur ans Herz legen, hört auf euren Bauch. Und wenn Euer Verstand euch etwas anderes sagt, hört dennoch auf Euren Bauch. Wenn es Dich/Euch anspricht schaut einmal vorbei im Chittama®Yogazentrum.
 
Elke 
Liebe Jeannette,
danke für alles, ich bin dir tief dankbar für die vielen wundervollen Geschenke, die ich immer wieder von dir erhalte und die mich um so viel glücklicher gemacht haben.
Ich denke aber das diese Worte nicht die Dankbarkeit und Zuneigung ausdrücken können, die ich wirklich für dich empfinde. Dieses tiefe Urvertrauen habe ich nur zu wenigen Menschen.
Übrigens habe ich gerade festgestellt das mich dieses Gefühl in die Stille bringt. Ich habe von Anfang an diese Ruhe in mir wahrgenommen in deiner Anwesenheit, schon am Tag der offenen Tür. Und heute nehme ich sie schon wahr wenn ich nur an dich denke, wundervoll.
Ich drück dich lieb.
Elke

Bettina  
Ich bin so glücklich darüber, dass ich seit über 2 Jahre in der Ausbildung bin. Ich finde an dieser Ausbildung den ganzheitlichen/spirituellen Ansatz sehr gut. Ich habe durch die Ausbildung viel über mich und meine Schwächen und Stärken kennen-gelernt. Mein Bewusstsein und das hinein spüren in mich selbst, hat sich durch die Ausbildung zum Positiven verändert. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Ausbildung kennenlernen durfte. Heute unterrichte ich selbst schon 2 Gruppen und meine Teilnehmer finden die Art und Weise, wie ich Ihnen Yoga vermittle, ganz toll.?
Bettina, 44 Jahre
 
Heike H.
Liebe Jeannette,
du begleitest nunmehr 8 Jahre meinen Yogaweg und seit zwei Jahren meine Ausbildung zur Yogalehrerin.
Du lässt uns in dieser Ausbildung nicht nur an deinem Wissen teilhaben, sondern was mir persönlich sehr viel wichtiger erscheint, lehrst du uns „eigene“ Erfahrungen zu machen um mit dieser Erkenntnis den Weg ein Stück weiter zu gehen. Für dich bedeutet zu lehren nicht „Antworten“ zu den Fragen des Lebens zu geben, sondern den Schüler an die Stelle in seinem Inneren zu führen, wo er sich selbst die Frage stellen muss und dann die Antwort finden kann.
Du lebst als Mensch und Yogalehrerin die Erkenntnis, dass man niemanden auf den Schwingen seiner eigenen Erfahrung mitnehmen kann. Deine Ausbildung ist der Impulsgeber dafür uns selbst „aufzuschwingen“. Oftmals haben wir zu heftig mit den Flügeln geschlagen, eine Bruchlandung hingelegt oder wir haben uns überhaupt nicht getraut die Flügel auszustrecken. Nach der Bruchlandung wurden wir liebevoll aufgefangen und unsere Flügel lernten wir zu benutzen, als es für unsere Entwicklung wichtig war auch mal den Boden unter den Füßen zu verlieren und eine neue Perspektive zuzulassen. „Fliegen“ ist für die Menschen immer noch mit dem Gefühl verbunden frei zu sein. Unser „Flug“, sprich unsere Ausbildung, ist für mich, eine Reise.
Eine Reise vom Kopf zum Herzen. Es ist für jeden von uns eine ganz persönliche Reise, aber wir reisen niemals allein.
Ich hoffe, dass noch viele Menschen mit dir auf diese Reise gehen wollen.?

Liebe Grüße, Heike

Gabi
Das Wochenende vom 15.-17.03.13 zum Thema "Lebendigkeit und Kreativität" im Rahmen der Chittama-YogalehrerInnen Ausbildung war eine wundervolle Bereicherung für mich ... Tiefe Gefühle ... Verbundenheit ... Mit ganz viel Spaß und herzlichem Lachen ...
Gabi aus Limburg
 
Marion H.
Liebe Jeannette,
heute möchte ich mich einmal bei Dir bedanken, für all die Erfahrungen, die ich bei Dir in der Ausbildung bis jetzt machen durfte.
Was ich in der Zeit bis jetzt gelernt habe, kann ich kaum in Worte fassen. Du hast mir eine Menge Selbstbewusstsein gegeben, ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal selbst Yogaunterricht geben könnte oder vor einer Gruppe eine Meditation leiten könnte.
Die vielen Aspekte des Yogaweges kann man im normalen Unterricht gar nicht erfassen.
Vor allem die verschiedenen Möglichkeiten der Meditation haben mich tief beeindruckt und weiter gebracht, mehr als ich es mir je vorgestellt habe. Ich habe Gefühle und Energien erlebt, von denen ich nicht geglaubt habe, dass sie existieren könnten.
Die vielen Dozenten, wie Peter Reiter mit seiner Aufstellungsarbeit, Monika Swoboda oder Doris Eckert mit der Klangreise um hier nur einige zu nennen, haben tiefe Eindrücke bei mir hinterlassen.
Das vielseitige Hintergrundwissen über Ayurveda, die Chakren oder Bewusstsein hätte ich sonst nie erfahren.
Ich freue mich immer schon auf das nächste Wochenende mit der Gruppe. So viel Freundschaft und Liebe, die ich mit meinen Mitschülern geniessen darf, ich glaube wir sind eine ganz besondere Gruppe.
Ich bin jetzt schon sehr traurig, wenn diese Ausbildung zu Ende geht.
Marion 

Angela D.
Liebe Jeannette,
ich bin sehr froh, dass ich mich vor 3 Jahren so spontan entschieden habe diese intensive und umfangreiche Ausbildung zur Yogalehrerin bei Dir zu machen. Trotz viel Spaß waren die persönlichen Prozesse in dieser Zeit nicht immer einfach. Durch Deine professionelle Begleitung und die Deines Teams sowie dem liebevollen Halt innerhalb der Gruppe, fühlte ich mich dennoch immer gut aufgehoben und konnte dadurch sehr viele positive Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Vor allem aber eine ganz besonders: „Das Leben zu lieben, egal was passiert und immer bei sich und seinem Herzen bleiben“. Ich danke Dir und Deinem Team dafür.
Liebe Grüße, Angela

Beate M.
Liebe Jeannette,
Deine Worte beim Vorbereitungstreffen für die Chittamayogaausbildung 2009 klingen noch ganz präsent in meinen Ohren:"Da ist schon ganz Viel und es darf noch etwas hineingelassen werden..."
Rückblickend nach den drei Jahren der Ausbildung zur Chittamayogalehrerin kann ich sagen, es ist noch unglaublich viel zu mir hereingekommen, in mir verwandelt worden, Altes losgelassen worden...und es hat noch kein Ende in dem Rad von Entstehen und Vergehen. Wie schön!!! Alles ist leichter geworden und ich fühle mich häufig durchdrungen von unendlicher Liebe, fast einem Engel gleich.
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine Begleitung, für Alles, was Du in mir ausgelöst und wozu Du mich eingeladen hast, meine Prozesse zu durchleben und so mehr und mehr die göttliche Essenz in mir und in anderen zu erfahren.
In mir hat sich ein grenzenloser Raum eröffnet, in den noch viel mehr als ich derzeit erahne hereingelassen werden darf....
Grazie, Grazie, Grazie in tiefer Verbundenheit.
Beate

Elke Z. 
Liebe Jeeanette,
vielen Dank für all das Wunder...volle und die Liebe die durch dich wieder in mein Leben gekommen ist. Ich möchte keinen Tag der Ausbildung und deiner Yogastunden missen. Ich habe in den 2 Jahren so viel von und mit dir gelernt, dass wieder Freude und Liebe in meinem Herzen wohnen und ich Hindernissen mit Freude entgegenblicke. Ich habe gelernt mir meine Ängsten anzuschauen und sie aufzulösen. Viel öfter gelingt es mir jetzt, die Verantwortung für das was ich tue zu übernehmen und zu mir zu stehen. Du begleitest mich hilfreich auf dem Weg, mich selbst zu erkennen und anzunehmen. Ich nehme dieses wundervolle Geschenk von dir mit Freunde und in Liebe an und freue mich auf das was da kommen mag. Danke Elke

Seher H.
Nun sind drei Jahre wie im Flug vorbei. Als ich mit der Chittama-Yogalehrerin-Ausbildung begonnen hatte, wusste ich nichts von den Körperbögen, wusste nicht wie man eine asana wirklich tief spüren kann,wusste nicht das Yoga so tief wirken kann.In den Yogakursen die ich vorher besuchte machte ich einfach im Vertrauen nach. Klar fühlte ich mich danach gut, aber es war nicht dieses tiefe empfinden wie es jetzt ist. Erst im Chittama Yoga lernte ich was wirklich Yoga sein kann.Fest,stabil,leicht und angenehm. Jeannette hat von Beginn an keine Mühe gescheut uns genau dahin zu bringen. Immer wieder hat sie uns auf unsere Blockaden, Wiederstände und Stärken aufmerksam gemacht. Keinen übersehen, alle mit ins Boot geholt. ich könnte noch sovieles schreiben..... Heute wurde ich von einem Teilnehmer der zum erstenmal bei mir war gefragt, wo ich meine Yogalehrerausbildung gemacht habe. Er sagte, er wurde noch nie so aufmeksam auf die Feinheiten hingewiesen und fühle sich "Energetisiert" was er bis jetzt nie so tief empfunden hat. Ich lächelte und verbeugte mich mit einem Namaste vor Ihm.....Sagte danke für diese wunderbare Ausbildung Jeannette, die nun auch im Norden ihre Früchte trägt und verbreitet. Ich verneige mich vom tiefsten Herzen, Tränen in den Augen vor Freude und tiefer Liebe....
Seher aus Norderstedt

Claudia R.
Von Herzen fühle ich, dass ich Jeannette unendlich dankbar bin. Dankbar für ihre Strenge, dass sie mir hilft, mein Ego Stück für Stück abzubauen, dankbar für ihre Liebe, mich aufzufangen. Jedes Mal, wenn ich ein Stück Ego verliere, fließen mir das Herz und die Tränen über.
Nach der dreijährigen Chittama-Yogalehrerinnen-Ausbildung spüre ich, dass mein Weg bei meiner Lehrerin Jeannette noch nicht zu Ende ist. Noch eine weitere „Lebensweile“ möchte ich bei ihr lernen und wachsen.


Infos

Created with Sketch.

noch in Bearbeitung

Leitung: Jeannette und Sabine Karp
Gastdozenten: Monika Swoboda, Yvonne Jansen-Schulze, Manuela Gerz-Kaul,
Karin Schuller und Eike Kutsche



Inhalte

Created with Sketch.

Die Chittama® Yoga Ausbildung basiert auf dem Hatha Yoga.
Zusätzlich werden Elemente aus dem Bereich:

* Marma Yoga und dem Yin Yoga
* Ayurveda
* Energiearbeit
* Hypnotherapie
* Transpersonalem Coaching

* Systemische Aufstellungen

* Transparenten Kommunikation nach Thomas    

   Hübl

* Atemtherapie
* Klangtherapie
* Kreative Techniken wie z.B. Malen/Tanzen/Schreiben/ Singen
gelehrt, damit Sie als Yoga-Gebende/r sich tiefer und bewusster auf Ihren Prozess einlassen können.
 
Wir legen großen Wert auf folgende Entwicklungen:
* prozessorientiertes, themenbezogenes, authentisches und kreatives Unterrichten
* Entwicklung von Schöpferkraft, Kreativität, Humor, Achtsamkeit und Mitgefühl
* achtsamer und verantwortungsbewusster Umgang mit sich selber und anderen
* Ausbildung der Stimme
* sensible und persönliche Ansprache an die Teilnehmer
* achtsame, feinfühlige und klare Berührung während der Stunde
* intuitive und auf die Teilnehmer bezogene Unterrichtsfähigkeit
* bewusster Umgang mit den eigenen Schattenanteilen/ Projektionen.

Grundlagen der Ausbildung:
Themenbezogenes, prozessorientiertes Chittama® Yoga mit folgenden Seminarinhalten:
* Asanas in Theorie und Praxis, detaillierte Analyse und Ausführung
* Yoga , als die Fähigkeit zur Selbstregulation, Arbeit mit den Merkmalen
* die Bögen des Leibes, Test der Lebendigkeit, Stabilität, Hingabe
* Die Reflexe im Leib erfahren (Schutz-,Flucht-,Kampf-und Haltereflexe)
* Yoga und Ayurveda, die Wirkungen auf die  Doshas, eigene Prakriti  herausfinden, die Marma-, und   Dosha Lehre.
* Yoga und das Tao,  Achtsamkeitspraxis, meditatives Yoga, Leben im  Jetzt
* Sprache des Körpers erkennen und verstehen lernen: Einführung in die Psychosomatik
* Wirkungen von Asanas und Pranayamas auf Geist und  Körper 
* Yoga für die Frau,  in den Wechseljahren, in der Schwangerschaft
* Meditation/ Trancecoaching/ Phantasiereisen/ Tiefenentspannung/

* Arbeit mit Texten und kreativenTechniken

* der große Atem, Pranayama, Atem und Bewegung,
   Atemtiefenentspannung, Atembehandlung, Atemmeditation
* Partnerübungen im Yoga,  "Der Körper als Ausdruck sozialen Seins“
* Yoga für bestimmte Zielgruppen: Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder,  Senioren, Schwangere
* die Reise durch die Chakren
* Stimmbildung, Mantren/ Chanting
* Kommunikationstraining, verschiedene  Kommunikationskanäle  erforschen, Tools aus dem NLP und der Transparenten Kommunikation
* Stressprävention und Stressmanagement. Inwieweit beeinflusst Stress  das eigene Sein und führt zu seelischer oder körperlicher Erkrankung.
* Existenzgründung, Marketing , Yoga als Beruf, der Einsatz von Yoga in  Schulen, Kindergärten, als betriebliche Gesundheitsvorsorge, Yoga in eigener Schule

  Methodik/ Unterrichtsaufbau
* Stundenaufbau / Planung und Analyse von Yogastunden
* Erstellung eines Kurskonzeptes
* Hilfestellungen
* Umsetzung von den o. g. verschiedenen Unterrichtsstilen
* Intuitive und präventive Anwendung
* Didaktik und Methodik
* Einsatz von Hilfsmittel (z. B. Musik, Klötze, Gurte)
* Umgang mit Krisensituationen („schwierigen“ Schülern oder Situationen,   Wiederständen)
* Stimme, Sprache, Kommunikation

Philosophie/Hintergrund
* Yoga/historischer Überblick
* Studium der Yogapfade
* Spirituelle Schriften 


Anatomie/ Physiologie
* lebendige Einführung in Anatomie und Physiologie mit direktem Bezug zu den Asanas
* energetische Anatomie (Kundalini, Nadis, Chakren)

Unterrichtspraktikum
* mindestens 2 Vorstellstunden/ Lehrproben können je Ausbildungsmodul im Yogazentrum gehalten werden.

„Der Körper ist der Spiegel unseres Seins, wenn wir tief in ihn schauen, erkennen wir uns selbst.“

Termine & Themen

Created with Sketch.

noch in Bearbeitung

Kosten

Created with Sketch.

noch in Bearbeitung